Das unglaublichste Tablet seit seiner eigenen Erfindung

Mit glaubwürdigen 100 MIPS* ermöglicht der humanBrain™-Prozessor bei aPlate eine Rechenleistung, die noch mehrere Jahre nicht zu toppen sein wird.

*MIPS = Millionen Instruktionen pro Sekunde.

Der schnellste Prozessor, der größte Speicher –
aPlate macht das Rennen

Zwar können die Maschinen 2+2 vielleicht doch schneller addieren – wir glauben aber immer noch, der Mensch kann es besser. Denken, meinen wir. Oder entscheiden. Fühlen sowieso. Vorhersehen. Rechnen, also.

Das Jahr 1984 ist lange vorbei, der Kommunismus kam nie (leider, was?) und den “Big Brother” gibt’s erstmal nur im Fernsehen (nichts zu danken, RTL).

Aber die Technologie wächst tatsächlich schnell und unaufhaltsam. Und der Mensch, wahrscheinlich aus seiner Faulheit heraus, überlässt gerne alles den Maschinen. Als ob ein Rechner pro Haushalt nicht genug wäre, haben wir heute CPUs, RAMs und Internet in jedem Gerät, das einen Akku hat.

aPlate schaltet einen Gang runter. Das Gehirn wird zum Prozessor, das Gedächtnis – zum RAM, die menschliche Vorstellungskraft (auch bekannt als Phantasie) – zum Operating System.

aPlate stellt also den Mensch ins Rampenlicht, und nicht den Hype und die Technologie – dieses Feature hat kein anderes Gerät auf dem Markt. Und wird auch nie haben.

Im folgenden Video zeigen wir, wie man mit aPlate richtig umgeht.